» zurück zu allen Zeitungsberichten

Ortspartei will Sitz zurückerobern

Erschienen am: Do, 30.06.2016 · Erschienen in: Der Rheintaler

Denise Looser will in den Schulrat, Marcel Toeltl in den Gemeinderat. Er kandidierte bereits vor vier Jahren. (pd)

Ortspartei will Sitz zurückerobern

0 Kommentare

Mit Marcel Toeltl und Denise Looser will die SVP St. Margrethen im Gemeinde- und Schulrat vertreten sein. Die beiden wurden von der Ortspartei einstimmig als Kandidaten nominiert.

ST. MARGRETHEN. Bei nationalen und kantonalen Wahlen erreicht die SVP in St. Margrethen jeweils Spitzenwerte, ganz zu schweigen von den Ergebnissen bei SVP-Abstimmungsvorlagen. Auf kommunaler Ebene wurde in den vergangenen Jahren ohne eigene Vertreter in den Räten von aussen politisiert. Dabei wurden Themen wie das Gehalt und Pensum des Schulratspräsidenten, die öffentliche Sicherheit, die Islamisierung oder das Sozialwesen angegangen.

Nun möchte die Ortspartei mit Denise Looser erstmals im Schulrat Einsitz nehmen und mit Marcel Toeltl den einstigen Sitz im Gemeinderat zurückerobern. Der Ortsparteipräsident Marcel Toeltl kandidierte bereits vor vier Jahren und scheiterte damals im zweiten Wahlgang. Als SVP-Vertreter im Gemeinderat beabsichtigt er, die Interessen der Wählerbasis direkt einzubringen.

Die zweifache Mutter Denise Looser würde gerne den oft in Vergessenheit geratenen St. Margrether Ortsteil Nebengraben/Ruderbach im Schulrat vertreten. Angesichts des teilweise hohen Ausländeranteils in den Klassen ist es ihr auch wichtig, die Anliegen der Schweizer Kinder und Eltern zu unterstützen. Beide Kandidaten wurden von der SVP-Ortspartei einstimmig nominiert.

» zurück zu allen Zeitungsberichten

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch