» zurück zu allen Zeitungsberichten

Eggenberger wird nominiert

Erschienen am: Di, 17.11.2015 · Erschienen in: Der Rheintaler

Eggenberger wird nominiert

0 Kommentare

Die SVP Rüthi nominierte mit Peter Eggenberger ihren jetzigen Kantonsrat für die Kantonsratswahlen.

RÜTHI. 2010 rückte Peter Eggenberger für den damals zurückgetretenen Roland Rino Büchel in den Kantonsrat nach. 2012 wurde Eggenberger erfolgreich wiedergewählt. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er sich nicht scheut, auch einmal von der Parteilinie abzuweichen. So ist er im Kantonsrat eine beachtete Grösse geworden und wäre bereit, seine begonnene Arbeit fortzusetzen. Seine fachlichen Hauptinteressen liegen aufgrund seiner Berufsausbildung in den Bereichen Bau und Energie. Als Mitglied der Bildungsgruppe im Kantonsrat liegt ihm auch das Thema Bildung am Herzen.

Der Vereinsmensch

An seinem Wohnort und im oberen Rheintal kennt und schätzt man Peter Eggenberger nebst seiner politischen Arbeit auch als unermüdlichen Vereinsfunktionär. Unzählige Stunden seiner Freizeit opferte er seinen Vereinen. So präsidierte er mehrere Jahre den Ringerclub Oberriet-Grabs. In der jüngeren Zeit führte er als Präsident lange Zeit den Rüthner Skiclub Kamor sowie den Rüthner Männerchor. Nicht zu vergessen sein Engagement als Präsident der IG Büchel am Rhein, welche jedes Jahr im Advent im Dorfteil Büchel die lebensgrosse Krippe aufstellt.

Der Wahlrüthner

Längst ist der währschafte Werdenberger, sein Dialekt verrät ihn immer noch, in Rüthi heimisch geworden. Seit 1996 wohnt der mit der Rüthner Gemeinderätin Monika Eggenberger Verheiratete im Dorf am Fusse des Hohen Kasten. Sollte er wiedergewählt werden, unter Vorbehalt einer Rüthner Neuwahl, wäre er in den kommenden vier Jahren der einzige Rüthner Kantonsrat. Die anderen noch aktiven Kantonsräte Thomas Ammann und Markus Straub werden nicht mehr dabei sein.

» zurück zu allen Zeitungsberichten

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch