» zurück zu allen Zeitungsberichten

Roland Büchel: «Jägerlatein»

Erschienen am: Do, 15.10.2015 · Erschienen in: Der Rheintaler

SVP-Nationalrat Roland Rino Büchel hat sich am 9. Oktober in einem Standpunkt zur Migration geäussert und geschrieben, Europa habe innerhalb von drei Wochen eine Massenzuwanderung von 230 000 Menschen erlebt. Ausserdem hielt Büchel fest, es seien «Hunderte Personen in kürzester Zeit allein in Buchs angekommen und ins Empfangs- und Verfahrenszentrum Altstätten gebracht worden». Michael Jäger, Präsident der FDP Diepoldsau, schrieb tags darauf in einem Leserbrief: «In seinem Standpunkt behauptet Nationalrat Roland Rino Büchel, dass Hunderttausende von Wirtschaftsflüchtlingen in die Schweiz unterwegs seien.» Das hat Büchel aber nicht gesagt. Der SVP-Vertreter kontert nun, indem er die Ausführungen Jägers als eine «geballte Ladung Jägerlatein» bezeichnet. Auf die «Bildungsreise nach Syrien», die Jäger ihm spendieren will, verzichtet Büchel (der laut Jäger «in Damaskus besser aufgehoben» wäre als in Bern). Der SVP-Politiker zum Angebot: Er habe seine Syrienerfahrung schon gemacht – und er bezahle seine Reisen selbst. (gb)

» zurück zu allen Zeitungsberichten

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch