» zurück zu den Leserbriefen

Die Presse und die Verlierer

Erschienen am: Sa, 07.04.2012

Etliche Redaktoren unseres Kantons waren in ihren Kommentaren zu den Kantonsratswahlen von einem richtiggehenden Anti-SVP-Virus befallen. Sie wurden nicht müde, die SVP bei jeder Gelegenheit als grosse Verliererin abzustempeln. Die SVP hat, ausgehend von einem sehr hohen Niveau, 6 Sitze und 6% Wähleranteil eingebüsst. Das ist Fakt. Wichtig ist aber, dass jeder vierte St.Galler und jeder dritte Rheintaler SVP wählt. Die Partei ist in der Schweizer Politlandschaft praktisch auf allen Stufen die mit Abstand stärkste politische Kraft. Darauf, aber vor allem auf ihre vielen jungen Nachwuchshoffnungen, sind ihre Exponenten stolz. Die Jungen werden es schaffen, die Blocher-Aera abzulösen und sich gewissenhaft in andere Themen wie Energie- oder Bildungsfragen einzuarbeiten.

Betrachten wir doch einmal die Entwicklung anderer Parteien am Beispiel der CVP. Die Formkurve dieser Partei zeigt seit 1988 unaufhörlich nach unten. Sie hat in dieser Zeit mehr als die Hälfte ihrer Wählerschaft, die meisten an die SVP, verloren und bei den vergangenen National- und St.Galler Kantonsratswahlen das schlechteste Ergebnis aller Zeiten erzielt. Im Kanton St.Gallen, wo die CVP einst die Mehrheit hatte, ist diese Partei nun auf noch 20% abgesackt. In den grossen Städten und Kantonen unseres Landes ist die CVP praktisch gar nicht mehr vertreten – ein schwieriges Omen für die Zukunft !

Diese Fakten konnte man im Anschluss an die Kantonsratswahlen in der nach wie vor CVP-freundlichen St.Galler Presse nirgends lesen. Man begnügte sich eher damit, die SVP als grösste Partei des Kantons zu verunglimpfen und als Verliererin darzustellen. Ich möchte es deshalb dem Beurteilungsvermögen der Leserschaft überlassen, wer in der St.Galler Politik die wahre Verliererin der vergangenen Jahre ist. Die Exponenten der SVP jedenfalls werden sich durch die einseitige Berichterstattung der St.Galler Presse nicht beirren lassen. Sie werden mit jungen Leuten den Umbau der SVP vorantreiben, damit die SVP im Kanton und namentlich im Rheintal auch zukünftig die absolut stärkste Partei bleiben wird.

» zurück zu den Leserbriefen

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch