» zurück zu den Leserbriefen

Massvolle Sozialhilfe

Erschienen am: Mi, 22.02.2012 · Erschienen in: Der Rheintaler

Eine engagierte Gruppe von Jungpolitikern um den SVP Kantonsratskandidaten Mike Egger hat sich auf die Flagge geschrieben den Sozialmissbrauch zu bekämpfen. Dabei handelt es sich keineswegs um polemischen Wahlkampf, sondern um ein ernstzunehmendes Problem in unserer Gesellschaft. Denn die fetten Jahre sind vorbei und die Staatsfinanzen schwinden beängstigend dahin. Nebst kriminellen Sozialhilfebetrügern muss man sich auch denen annehmen, die nach geltendem Recht und ärztlichen Gutachten zu Recht  Leistungen beziehen. Oftmals generieren solche Fälle mit allen Ergänzungsleistungen und Steuerbefreiungen ein höheres Nettoeinkommen als ein arbeitender Bürger aus dem Mittelstand. Und je mehr Kinder man in die Welt setzt, desto üppiger  lässt es sich vom Sozialamt leben. Ein neuwertiges Einfamilienhaus und ein standesgemässes Mittelklasseauto dürfen dabei selbstverständlich nicht fehlen. Als Gipfel  der Frechheit verkaufen gewisse Kreise in Gemeinden wie St. Margrethen den Steuerzahlern diese Lebenskünstler noch unter dem Deckmantel der gelungenen Integration,  und lassen sie auf Gruppenbildern in den Medien ablichten.  Es muss nun wieder eine Politik gestärkt werden, die sich für alle „Büezer“ und nicht für ein übersubventioniertes Leben weniger Sozialhilfeempfänger einsetzt.

 

» zurück zu den Leserbriefen

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch