» zurück zu den Leserbriefen

Abzocker – Staat

Erschienen am: Do, 19.01.2012

Die Steuerrechnung flattert ins Haus (Kanton St.Gallen +10%), die Erhöhung der Krankenkassenprämien ist noch nicht verdaut, die Sanierung der IV wird uns via Mehrwertsteuer  belastet und der Bund kündigt auch noch die massive Teuerung der Autobahnvignette an. Mit Schnellschussbeschlüssen in der Energiepolitik werden wir künftig auch dort vermehrt zur Kasse gebeten. Offensichtlich legitim -  irgendwo muss ja das Geld her für fragwürdige Verträge,  undurchsichtigen Quersubventionen und unnötige Ausgaben.

-Es gibt Sozialhilfebezüger welche einiges mehr in der Tasche haben als manch ein Berufstätiger

-Umweltschutzabgaben werden zur Reduktion der Krankenkassenprämien eingesetzt

-in Altstätten soll ein neues grösseres Asylzentrum gebaut werden, das Spital muss saniert werden - wie wärs mit einem neuen Spital an einem vorteilhaften Standort und das alte als Nutzung für die  Asylsuchenden?

Ich denke dass auch noch einiges Sparpotential bei der Kultur vorhanden wäre.   

Kann die arbeitende Bevölkerung auch einfach beim Arbeitgeber die hohle Hand machen? NEIN – im Gegenteil in der jetzigen wirtschaftlichen Lage muss noch mit direkten und indirekten Lohnkürzungen gerechnet werden.

Ich erwarte von unseren Volksvertretern, dass sie mit unsern Steuergeldern so umgehen wie mit ihrem eigenen Geld!

» zurück zu den Leserbriefen

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch