» zurück zu den Leserbriefen

Härtefallklausel – diesmal für die Ausschaffung

Erschienen am: Di, 15.03.2016 · Erschienen in: Der Rheintaler

Härtefallklausel – diesmal für die Ausschaffung

(Artikel vom 9.3.16 – vier Monate Haft für den Bosnier Emir Tahirovic)

In früheren Zeitungsartikeln beteuerte Herr Tahirovic immer, dass er nach Bosnien zurück wolle, aber seine Familie nicht.

Unglaublich, dass er sich mit seinem renitenten  Verhalten hinter der Familie  und der Religionsfreiheit verstecken muss.

Bei seiner Einstellung hat doch die Frau sowieso nichts zu melden und er ist so schlicht und einfach unfähig in unserer Gesellschaft eine Familie zu ernähren.

In der Rundschau gab er endlich zu, dass er in Bosnien keine Wohnung habe. Sicher bekommt er dort nicht 3‘800 CHF Sozialhilfe netto und sonstige Zulagen. Hat er wohl das Gefühl, dass die Schweiz ihm das in Bosnien noch finanziere?

Ein richtiger, verantwortungsvoller  Mann wäre schon lange in seine Heimat gereist und hätte versucht, dort etwas aufzubauen. Ausserdem hat er ja Verwandte hier, welche ihm jeweils eine finanzielle Unterstützung überweisen könnten.

Unsere verantwortlichen Politiker, täten sich gut daran, hier eine Härtefallklausel anzuwenden. Es ist mir auch rätselhaft, wieso der Frau nicht  schon lange die B-Bewilligung  entzogen wurde – wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

 

Carmen Bruss

Diepoldsau

Initiantin des Komitees für die Erhaltung des sozialen Friedens

» zurück zu den Leserbriefen

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch