» zurück zu den Leserbriefen

Denkt wirklich nur die SVP an die Opfer?

Erschienen am: Mo, 15.02.2016 · Erschienen in: Der Rheintaler

Denkt wirklich nur die SVP an die Opfer?

(Abstimmung 28. Februar Durchsetzungsinitiative zur Ausschaffung krimineller Ausländer)

 

Mit Befremden verfolge ich die Debatte um diese Initiative. Sogar unsere evangelisch-reformierte Landeskirche findet die Ausschaffung krimineller Ausländer unmenschlich (Rheintaler vom 4.2.16)

Ich war immer der Ansicht, dass  sich wenigsten die Kirche für die Opfer einsetzt.

Leider muss ich mich eines Besseren belehren lassen und mich wundern die vielen Kirchenaustritte  nicht mehr.

Nun frage ich alle Gegner der Durchsetzungsinitiative:

Ist nicht jedes Land für seine Bürger verantwortlich?

Würdet Ihr zu Hause auch  Kriminelle beherbergen  und die Opfer im Regen stehen lassen?

Sind Grundrechte dazu da um kriminelle Leute vor Konsequenzen zu schützen?

Sollten Verträge und Gesetze nicht klipp und klare Regeln vermitteln?

Sind unsere Richter und Parlamentarier unfehlbar und intelligenter als das Volk?

Sollten wir nicht auch gut integrierte Ausländer vor einem schlechten Ruf schützen?

Müssen wir nicht dem Namen „Rechtsstaat“  Rechnung tragen und Schlupflöcher für Täter in den Gesetzen eliminieren?

 

Für mich sind die Antworten klar und darum lege ich ein JA zu Durchsetzungsinitiative in die Urne.

 

Carmen Bruss

SVP-Kantonsratskandidatin

Diepoldsau

 

» zurück zu den Leserbriefen

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch