» zurück zu den Leserbriefen

Nichts riskieren bei unserer Sicherheit

Erschienen am: Mi, 14.05.2014

Nichts riskieren bei unserer Sicherheit

(Abstimmung 18.5. Gripen-Beschaffung und Pädophilen-Initiative)

Kaum zu glauben, zuerst öffnen wir unsere Landes-Grenzen mit dem maroden Schengen Vertrag und jetzt stellen wir noch unsere Luftüberwachung in Frage.

Wer lässt denn heut zu Tage noch seine Haustür den ganzen Tag offen – und die Fenster gleich dazu?

Ja,  das ist wirklich einladend für alle Einbrecher und Kriminaltouristen. Alle 7 Minuten wird in der Schweiz eingebrochen.

Die Sicherheit in unserem Land schwindet und somit auch unser Wohlbefinden. Die Kosten für unsere „Unsicherheiten“ – Asylwesen und Therapie von Kriminellen – nehmen immer mehr zu und übersteigen bei weitem die Ausgaben für unsere Landessicherung.

Die gleichen Traumtänzer, welche die Realität einfach ausblenden, setzten vermehrt auf die Therapie von Kriminellen und vergessen

» zurück zu den Leserbriefen

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch