» zurück zur Agenda

Termin: Bauernlandsgemeinde

Datum: Sa, 04.08.2012 10.15 Uhr bis Sa, 04.08.2012 12.50 Uhr

Heimische

Nahrungsmittelproduktion

statt zusätzliche Förderung der Importe!

 

Samstag, 4. August 2012

bei Josef Kunz, Schlössli (Schlösslihubel)

6022 Grosswangen (LU)

 

Liebe Bauernfamilien, liebe SVP-Bäuerinnen und SVP-Bauern,

liebe Interessierte an der schweizerischen Landwirtschaft

Im Herbst beschliesst das Parlament über die neue Agrarpolitik 2014 – 2017.

Die von Bundesrat Schneider-Ammann verabschiedete Strategie schwächt

unsere produzierende Landwirtschaft. Die Sicherung und Erhaltung der

Produktionsgrundlagen soll es unseren Bauern erlauben, den heutigen

Selbst versorgungsgrad der Schweiz mit gesunden, marktnah produzierten

Nahrungsmitteln mindestens aufrecht zu erhalten und wenn

möglich auszubauen. Dies ist auch ökologisch sinnvoller, als wenn Landwirtschaftsprodukte

importiert und über ganze Kontinente transportiert

werden.

 

Die SVP lädt Sie daher zu dieser SVP-Bauern-Landsgemeinde ein.

 

Wir kämpfen für die produzierende Landwirtschaft. Wir setzen uns für ein

besseres Einkommen für die Bauernfamilien ein. Ohne gesunden Bauernstand

gibt es keine gesunde Schweiz. Ganz nach dem Motto: «Heimische

Nahrungsmittelproduktion statt Förderung der Importe».

Setzen Sie mit Ihrem Kommen und demjenigen Ihrer ganzen Familie

ein klares Zeichen gegenüber unserem Bundesrat und dem Parlament

zu gunsten der heimischen Nahrungsmittelproduktion. Jetzt braucht es

Widerstand – für unsern Bauernstand.

 

Die Landsgemeinde findet unter freiem

Himmel statt.

 

Zufahrt von der Kirche her signalisiert. Parkplätze sind vorhanden,

wer will, kann auch mit dem Traktor kommen, per Bahn und Postauto

bis Grosswangen-Post (ca. 800 m zu Fuss bis zum Schlösslihubel)

 

10.30 Uhr Besammlung

 

11.00 Uhr Begrüssung und Ansprache

Josef Kunz, Präsident bäuerliches Zentrum, Grosswangen (LU)

 

11.10 Uhr Begrüssungsansprache

Nationalratspräsident und Bauernpräsident

Hansjörg Walter, Wängi (TG)

 

11.20 Uhr Kampf für die produzierende Landwirtschaft

Nationalrat Andreas Aebi, Alchenstorf (BE)

 

11.30 Uhr Die volkswirtschaftliche Bedeutung der heimischen

Nahrungsmittelproduktion

Nationalrat Hansjörg Knecht, Leibstadt (AG)

 

11.40 Uhr Die Forderungen der SVP an die AP 14-17

Nationalrat Albert Rösti, Uetendorf (BE)

 

11.50 Uhr Kein Freihandel mit der EU

Nationalrat Jean-Pierre Grin, Pomy (VD)

 

12.00 Uhr Mittagspause (für Verp_ egung ist gesorgt)

 

12.35 Uhr Widerstand jetzt: Rechte Bauern statt linke Grünp_ eger

Nationalrat Toni Brunner, Parteipräsident SVP Schweiz,

Ebnat-Kappel (SG)

 

12.50 Uhr Verabschiedung Resolution zuhanden Bundesrat

 

Ihr

 

Toni Brunner

» zurück zur Agenda

SVP Rheintal | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Realisierung: RightSight.ch